Rahmenbedingungen

Abrechnungsverfahren

Die Zulassung zur Fachheilpraktikerin für Psychotherapie (HPG) erlaubt nur Abrechnungen mit Privatpersonen bzw. privat Krankenversicherten. Eine Klärung mit Ihrer Krankenversicherung im Vorfeld einer Therapie, in Bezug auf die Frage „Was wird in welcher Höhe erstattet?“, ist ratsam.

Bei gesetzlich Versicherten kann eine private Zusatzversicherung für „Heilpraktische Behandlungen“ die Kosten übernehmen.

Ansonsten gibt es auch unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, die Kosten für eine Psychotherapie steuerlich unter „Sonderausgaben“ abzusetzen.

Ablauf und Kosten

Ein erstes Kennenlern- und Informationsgespräch (ca. 20 Min.) vor Beginn einer Therapie ist kostenfrei.
Daraufhin können wir drei bis fünf (kostenpflichtige) probatorische Sitzungen vereinbaren, nach deren Ablauf ich eine Diagnose stelle und Ihnen einen Vorschlag für das weitere Vorgehen unterbreite.

In der Regel findet wöchentlich eine therapeutische Sitzung an einem festen Termin statt.

Die Kosten für eine 50-minütige Sitzung betragen EUR 70,00.

Termine in den Abendstunden können nach Vereinbarung angeboten werden.